Kehrmaschine Test 2018

Kehrmaschinen die 7 besten im Vergleich.

Aktualisiert: 29. Mai 2018

Auf folgende Maschinenarten werden sie stoßen, wenn sie sich für den Kauf einer Kehrmaschine entscheiden. Walzenkehrmaschine, Doppelwalzenkehrmaschine und Tellerbesenkehrsysteme. Zwei horizontal drehende Tellerbesser stehen außen von der Maschine ab, dann sprechen wir von einer Tellerbesenkehrmaschine. Bei dieser Maschine befindet sich der Auffangbehälter in der Mitte und sammelt dort allen Schmutz und Dreck ein. Diese Maschine kann auch hartnäckigen Schmutz entfernen, weil die Tellerbesen flach über dem Boden wischen. Bei der weiteren Recherche in einem Kehrmaschinen Test konnte man lesen, dass die Kehrmaschine auch in der Lage ist an Kanten und Häuserwänden zu reinigen.

Haaga Akku-Kehrma. 677 Profi Line Haaga Akku-Kehrma. 677 Profi Line
Kärcher S 750 Kärcher S 750
Haaga 477 „Kehrmeister Edition“ Haaga 477 „Kehrmeister Edition“
Haaga 475 Haaga 475
Kärcher S 650 Kärcher S 650
Syntrox Germany Syntrox Germany
Güde GKM 700 Güde GKM 700
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Haaga Akku-Kehrma. 677 Profi Line Haaga Akku-Kehrma. 677 Profi Line
Kärcher S 750 Kärcher S 750
Haaga 477 „Kehrmeister Edition“ Haaga 477 „Kehrmeister Edition“
Haaga 475 Haaga 475
Kärcher S 650 Kärcher S 650
Syntrox Germany Syntrox Germany
Güde GKM 700 Güde GKM 700
Vergleichssieger
Preis-Leistungs-Sieger
Haaga Akku-Kehrma. 677 Profi Line
Kärcher S 750
Haaga 477 „Kehrmeister Edition“
Haaga 475
Kärcher S 650
Syntrox Germany
Güde GKM 700
1,2 Sehr gut
1,5 Sehr gut
1,6 Sehr gut
1,7 Sehr gut
1,9 Sehr gut
2,0 Gut
2,2 Gut

Kundenrezensionen auf Amazon lesen


Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Abstimmungsergebnis

73+
47+
19+
25+
19+
19+
17+

Flächenleistung

3600
m²/h
2500
m²/h
2900
m²/h
2900
m²/h
1800
m²/h
3200
m²/h
2000
m²/h

Arbeitsbreite

77
cm
70
cm
77
cm
75
cm
65
cm
80
cm
70
cm

Auffangbehälter

50
l
32
l
50
l
50
l
16
l
40
l
20
l

höhenverstellbarer Schubbügel

Vorteile

  • Laufzeit 90 Min.
  • Verstellknopf für die Tellerbesen
  • einfache Reinigung
  • Extra großer Seitenbesen
  • Einstellbarer Anpressdruck
  • Riemenloser Direktantrieb
  • ergonomischer Haltebügel
  • 4 Jahre Garantie auf Bürsten
  • Günstiges Einsteigermodell
  • riemenloser Antrieb
  • Zwei Seitenbesen
  • Selbststehende Kehrgutbehälter
  • Nicht elektrisch
  • Hochwertiges Kunststoffgehäuse
  • Zwei Seitenbesen
  • beidseitiger Gummiriemenantrieb
  • enger Wendekreis
  • 4 km/h

Zum Angebot

Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Hat Ihnen unser Kehrmaschinen Vergleich gefallen?
35+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5

Kehrmaschine-Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Sie haben ein großes Grundstück oder ein Firmengelände, dass sie regelmäßig sauber halten müssen? Sie sind es leid, immer alles mit einem Besen zu reinigen und deshalb möchten sie sich über Kehrmaschinen informieren? Dann lesen sie einen Kehrmaschinen Test, der Sie über Produkte und ungefähre Preise informiert.

  • Im ersten Schritt sollten sie wissen, dass es verschiedene Antriebsarten bei Kehrmaschinen gibt. Es gibt mechanische Kehrmaschinen, das sind die Kehrmaschinen die per Hand bzw. mit Muskelkraft bewegt werden. Dann gibt es Kehrmaschinen, die einen Akku und einen Hilfsmotor haben.

  • Bei der nächsten Betriebsart handelt es sich um eine Motorkehrmaschine, die mit Benzin betrieben wird. Die letzte Möglichkeit der Antriebsart ist die Kehrmaschine, die mit Strom betrieben wird. Bei der mit Strom betriebenen Kehrmaschine, sollten sie im Vorfeld unbedingt prüfen, ob ihre Stromversorgung dafür ausgelegt ist. Überall, wo sie mit dieser Kehrmaschine reinigen möchte, muss eine Steckdose vor Ort sein. Ferner kann das Kabel bei bestimmten Reinigungen sehr störend sein.

Betrachten wir die Unterschiede der anderen Kehrmaschinen System etwas näher. Bei der einfachsten Ausführung handelt es sich um die Walzenkehrmaschine. Der Schmutz wird bis zur Gummilippe transportiert und dann im Auffangbehälter aufgenommen. Bei der Doppelwalzenkehrmaschine befinden sich zwei rotierende Walzen, die gegenläufig arbeiten. Schmutz und Dreck, der aufgenommen wird, wird sehr schwungvoll in den Auffangbehälter geworfen. Hier ist bei der Wahl ihrer Kehrmaschine entscheidend, welche Arbeiten sie verrichten möchten. So ist zum Beispiel die Tellerbürstenkehrmaschine sehr gut dafür geeignet um nasses Lauf vom Boden aufzunehmen. Überstehende Besen oder Bürsten machen es immer möglich an Kanten und auch Häuserfronten gründlich zu reinigen. Ein ideales Gerät erhalten sie, wenn sie zu einer Kehrmaschine greifen, die eine Kombination aus beiden Kehrmaschine ist. Eine Kehrmaschine die über Walzen und Tellerbesen verfügt, bildet alle Vorteile der beiden Maschinen in einem Gerät ab.

Wie genau funktioniert eine Kehrmaschine?

Bei der mechanischen Kehrmaschine, wird das Gerät per Muskelkraft über den Boden geschoben und so wird der Dreck und Schmutz aufgenommen. Die Reinigung erfolgt, weil die Bürsten oder Walzen Schritt für Schritt über den Boden kehren. Die Funktionsweise aller Kehrmaschine ist identisch, alle Kehrmaschine säubern ihren Boden, entweder mechanisch, elektrisch oder Motorbetrieben.

Vorteile

  • schnellere Reinigung
  • bei den meisten Kehrmaschinen ohne Muskelkraft
  • schnelle Bodenreinigung
  • manche Kehrmaschinen können sogar zur Schneeräumung eingesetzt werden

Nachteile

  • Anschaffungskosten
  • Wartung und Reinigung

Ein Kehrmaschinen Test soll ihnen nicht nur die verschiedenen Modelle einer Kehrmaschine erläutern, sondern auch über Hersteller, Marken und ungefähre Preise informieren.

Aus diesem Grund möchte ich ihnen noch alle Eigenschaften einer Kehrmaschine im Detail erklären. So müssen sie beim Kauf einer Kehrmaschine über eine Flächenleistung nachdenken, dass ist die Fläche, die ihre Kehrmaschine in einer Stunde säubern kann.

Nahaufnahme Kehrmaschine

Neben der Flächenleistung einer Kehrmaschine, sollten sie unbedingt noch darauf achten, dass der Auffangbehälter über eine gewisse Menge verfügt, damit sie nicht ständig damit beschäftigt sind den Behälter zu entleeren. Damit sie nicht mit einer krummen Haltung ihre Kehrmaschine schieben müssen, sollte ihre Kehrmaschine höhenverstellbar sein. Die Arbeitsbreite sollte sich zwischen 50 und 70 cm bewegen, denn diese Breite entscheidet darüber, welche Strecke pro Gang mit der Kehrmaschine gereinigt werden kann. Außerdem sollten sie sich für eine Maschine entscheiden, die nicht extrem laut ist und als bedienerfreundlich beschrieben wird. Durch die Bewertungen anderer Nutzer können sie erfahren, ob die Kehrmaschine als wartungsfreundlich beschrieben wird. Dieser Punkt ist wichtig, damit sie erfahren, was sie alles selbständig mit der Maschine durchführen können. Eine Wartung sollte in jedem Fall ohne fremde Hilfe und nur durch sie möglich sein.

Warum unterscheiden Hersteller zwischen Seiten- und Hauptbürsten?

Die Hauptbürsten sorgen für die normale Grundreinigung und nehmen den normalen auf dem Weg befindlichen Dreck. Die Seitenbürsten hingegen reinigen am Rand und in den Ecken. Zusammenfassend kann man also sagen, dass eine gründliche Reinigung nur zu Stande kommt, wenn beide Bürsten zum Einsatz kommen.

Typ

Eigenschaften

Einwalzenkehrmaschine

Erste Generation der Handkehrmaschinen – Zusammenarbeit zwischen Rundbürste und kehrschaufelähnliche Gummilippe nimmt den Dreck auf.

Doppelwalzen Kehrmaschine

Zwei gegenläufige Kehrwalzen nehmen den Schmutz auf. Eine andere Walze schleudert den Dreck in den Auffangbehälter. Aufnahme von größeren Gegenständen ist möglich.

Tellerbürsten

Hier arbeiten zwei Tellerbürsten, eine links und die andere rechts. Der eingesammelte Schmutz wird gegen eine Platte gewirbelt und gelangt dann in die Auffangbehälter.

Turbo Kehrmaschine

Diese Maschine ist ein Kombigerät mit Walzen und Besen. Die Tellerbesen wirbeln den Dreck auf und durch die Walzen gelangt dieser in den Auffangbehälter.

Kaufkriterium für eine Kehrmaschine: Darauf müssen sie achten

Beim Kauf einer Kehrmaschine sollten sie auf jeden Fall auf ein gutes Material achten. Empfohlen wird laut einem Kehrmaschinen Test ein hoher Kunststoffanteil, weil Kunststoff einfacher zu reinigen ist. Neben der leichteren Reinigung kommt noch hinzu, dass dieses Material besser auf Feuchtigkeit, Hitze und Steinschläge reagiert. Wie schon mal kurz erwähnt, sollte die Arbeitsbreite zwischen 50 und 70 cm liegen. Die Breite müssen sie passend zu ihren Wegen wählen, denn natürlich sollte die Arbeitsbreite nicht höher sein, als der Weg der gereinigt werden soll.

Bevor sie ihre Kehrmaschine starten, achten sie unbedingt darauf, das weder Kind noch Tier in der Nähe sind. Es können immer mal wieder kleine Steine wie Wurfgeschosse durch die Gegend fliegen. Ziehen sie einen Augenschutz an.

Ist das Gewicht ein Kaufkriterium?

Das Gewicht ihrer Kehrmaschine spielt nur dann eine Rolle, wenn es wirklich notwendig ist, dass sie die Maschine regelmäßig anheben müssen. Wird durch die Kehrmaschine nur eine Strecke immer wieder gereinigt oder müssen sie wirklich einen Bürgersteig überwinden? Machen sie es von ihrem Einsatzgebiet abhängig.

Welche Leistung sollte ihre Kehrmaschine haben?

Wenn sie hier auf die Suche im Internet gehen und einige Kehrmaschinen Tests lesen, dann erhalten sie keine eindeutige Antwort. Einige Hersteller behaupten das 1000 m² pro Stunden ausreichend sind. Stiftung Warentest bewertet im Kehrmaschinen Test nur Kehrmaschinen mit mindestens einer Note Gut, die ein Leistung von 2000 m ² pro Stunden schaffen. Doch egal, zu welcher Leistung sie mit ihrer Kehrmaschine greifen, sie werden immer schneller sein, als der gute alte Besen.

Achten sie auf eine leichte Handhabung bei ihrer Kehrmaschine

Kehrmaschine auf der Straße

Öffentliche Reinigungskräfte arbeiten hauptsächlich mit Kehrmaschinen.

Wenn sie die Möglichkeit haben, dann lassen sie sich eine Kehrmaschine vom Fachmann vorführen und versuchen sie es selber. Die Kehrmaschine sollte bedienerfreundlich sein. Neben der Anwendung bei der Reinigung, sollte auch das Entleeren des Auffangbehälters gut zu händeln sein und die spätere Reinigung sie nicht zur Verzweiflung führen. Sollten sie aber zu einem Gerät aus dem Internet greifen, weil dort vielleicht gerade eine Kehrmaschine im Angebot ist, dann lesen sie unbedingt die Bewertungen anderer Kunden.

Besonderheit ihr Boden ist uneben

Den Boden, den sie reinigen möchten ist nicht eben, sondern weißt Unebenheiten auf, dann achten sie unbedingt beim Kauf darauf, ob ihre gewählte Kehrmaschine, diesen Boden reinigen kann.

Achten sie unbedingt darauf, dass die Arbeitsbügel höhenverstellbar sind. Nur dann wird das Gerät passend zu ihrer Körpergröße einstellbar sein.

Fassen sie nie in laufende Walzen oder Besen, warten sie immer bis die Kehrmaschine völlig zum Stillstand gekommen ist.

Hersteller und Marken:

Güde, Haaga, Kärcher, Syntrox, Einhell, Dolmar, Tielbürger und Hako.

Fragen und Antworten rund um das Thema Kehrmaschinen Test:

Kehrmaschinen Test – gibt es eine Alternative zur Kehrmaschine?

Wenn sie einen Kehrmaschinen Test lesen, dann wissen sie schon, dass es die Alternative Besen gibt. Doch von diesem Besen möchten sie weg und dann haben sie die Wahl zwischen einer großen Auswahl an Kehrmaschinen. Wählen sie zwischen einer Akku Kehrmaschine, einer Motorkehrmaschine oder einer mechanischen Handkehrmaschine. Akku-Kehrmaschinen eignen sich ab einer Fläche von 200 m². Die Maschine ist ideal bei nassen Blättern, trockenem Sand, Papier und sogar bei kleinen Dosen. Die Klasse der Motorkehrmaschinen ist in der Regel, die Maschinen, die sie nicht nur zum Fegern, sondern im Winter auch zum Schnee schieben verwenden können. Dies sind die Alleskönner unter den Kehrmaschinen, sie eignen sich für sehr große Flächen, wie zum Beispiel eine Parkanlage. Die mechanische Handkehrmaschine ist eher für kleine Flächen geeignet und wird durch ihre Körperkraft bewegt.

Welche Eigenschaften sollte ihre Kehrmaschine haben?

Lesen sie einfach die Bewertungen anderer Käufer, denn es fängt schon mit dem Aufbau ihrer Kehrmaschine an, der Aufbau sollte einfach und schnell von der Hand gehen. Um lange Spaß an ihrem Gerät zu haben, sollte es gut verarbeitet sein, empfohlen wir ein hoher Kunststoffanteil. Ihre neue Kehrmaschine sollte gut und zuverlässig reinigen. Bei der Reinigung sollten die Geräusche nicht zu einer quälenden Lautstärke führen.

Warum unterscheidet der Hersteller zwischen Haupt- und Seitenbürste?

Die Hauptbürsten sind die Bürsten unter dem Gerät, die den groben Schmutz aufnehmen. Die Seitenbürsten, die sich links und rechts vom Gerät befinden, das sind die Bürsten, die die Ecken und die Ränder reinigen. Und damit ist ganz sicher, wenn sie eine gründliche Reinigung haben möchten, dann sollte ihre Kehrmaschine über diese beiden Bürstenarten verfügen.

Einsatzgebiete Kehrmaschinen Test

Eine Kehrmaschine können sie im Prinzip immer dort einsetzen, wo sie mit ihrem Besen eine lange Strecke zurücklegen müssten. Nämlich im Hausgebrauch zur Reinigung ihres Hofes, ihres Gartenweges oder des Bürgersteiges. Die Kehrmaschine ersetzt ihren Besen, den Handfeger und noch die Kehrschaufel, denn diese Maschine erledigt das alles in einem Gang. Bei einer großen Verschmutzung kann es schon mal vorkommen, dass sie mehrere Male über eine Strecke fahren müssen. Achten sie darauf, dass ihr Auffangbehälter nicht zu klein ist. Die größeren Maschinen werden sogar zur Straßenreinigung eingesetzt, diese Maschinen können ganze Freizeitparks reinigen.

Zusammenfassung Kehrmaschinen Test wichtige Eigenschaften:

Die Kehrleistung auch Flächenleistung genannt sollte 1000 bzw. 2000 m²/h nicht unterschreiten. Achten sie darauf, dass die Arbeitsbreite zu ihrem Weg passt, der gereinigt werden soll. Eine durchschnittliche Kehrmaschine hat 65 bis 80 cm. Der Auffangbehälter sollte nicht zu klein sein, ansonsten sind sie ständig damit beschäftigt diesen Behälter zu leeren. Ein höhenverstellbarer Bügel wird für ein angenehmes Arbeiten sorgen und ihren Rücken schonen. Der erste Aufbau sollte leicht und schnell von der Hand gehen. Auf jeden Fall sollte das Gerät eine gute Reinigungsleistung mitbringen und für ihren Boden geeignet sein. Bedenken sie, das nicht alle Maschinen einen unebenen Boden reinigen können. Benötigen sie eine Kehrmaschine, die auch nassen Laub entfernen kann? Dann achten sie beim Kauf darauf, ob ihr Gerät dafür geeignet ist.

Doch auch auf Bedienerfreundlichkeit bezogen auf die Reinigung und Wartung sollte unbedingt gegeben sein. Lassen sie sich das Gerät vorführen oder lesen sie die Bewertungen anderer Käufer.

Fazit Kehrmaschinen Test

Eine gute Kehrmaschine der Firma Kärcher, können sie schon zum ungefähren Preis von 100 € erwerben. Die Firma Kärcher ist gerade bei Gartengeräten bekannt und mit Sicherheit haben sie auch schon einiges über diese Firma gehört. Doch egal für welche Marke oder Hersteller sie sich entscheiden, achten sie immer auf die ausgeschriebenen Eigenschaften ihrer Kehrmaschine. Eine Kehrmaschine, die für ihren Nachbar perfekt ist, kann wegen anderer Beschaffenheit für sie unpassend sein.  Bei Kehrmaschinen wird zwischen Innen- und Außenreinigung unterschieden.

Notieren sie im ersten Schritt alle Eigenschaften, die ihre Kehrmaschine haben muss und schauen sie dann einfach, welche Kehrmaschine diese Eigenschaften mitbringt, dann werden sie ganz bestimmt, die für sie passende Maschine finden.

Vergleichssieger
Sehr gut (1,2)
Haaga Akku-Kehrma. 677 Profi Line
Haaga Akku-Kehrma. 677 Profi Line
73+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,5)
Kärcher S 750
Kärcher S 750
47+
Abstimmungen
Zum Angebot »
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen