Kehrmaschine

Aktualisiert: 21. November 2018

Sobald sie es leid sind, mit Besen und Handfeger durch ihren Hauseingang oder über ihr Firmengelände zu gehen, werden sie sich Gedanken über eine Kehrmaschine machen. Meistens werden hier Handkehrmaschinen verwendet, doch auch der Einsatz von Akku- bzw. Benzin Kehrmaschinen ist möglich. Wir möchten auf unserer Ratgeberseite nun alle Daten und Fakten zu einer Kehrmaschine mit ihnen teilen und sie über Hersteller, Marken und auch die Unterschiede informieren. Mit einer Kehrmaschine können sie nicht nur Laub auf ihrer Straße und auf ihrem Grundstück entfernen, nein, auch auf die Entfernung von Schnee ist im Winter möglich.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Mit einer Kehrmaschine können sie ihr Grundstück sauber halten, egal, ob nun die Hauseinfahrt oder die Wege ihres Grundstückes. Natürlich kommen Kehrmaschinen auch auf Firmengeländen zum Einsatz und sorgen dort für Sauberkeit.

  • Kehrmaschinen können entweder per Hand angetrieben werden oder sind mit einem Motor einem Akku versehen. Doch immer sind es die Geräte, die einen Besen und einen Handfeger ersetzen können.

  • Sie werden, wenn es um Kehrmaschinen geht, auf verschiedene Bezeichnungen treffen, und zwar auf: Fegemaschine, Kehrbesen, Straßenkehrmaschinen, Handkehrbesen, Fegegerät oder einfach Kehrbesen.

Straißenreiniger Kehrmaschine

Einige Kehrmaschinen im Überblick

Auf dem Markt werden sie sehr viele verschiedene Modelle vorfinden können und es wird ihnen sehr schwerfallen, hier eine schnelle Entscheidung zu treffen. Aus diesem Grund möchten wir ihnen einige Kehrmaschinen vorstellen, damit sie sich selber ein Bild machen können und direkt sehen, welche Kermaschine am besten zu ihnen passen wird.

Kehrmaschine Modell

Eigenschaften und Preise

Scheppach S700

Diese Handkehrmaschine wird manuell betrieben und schafft 2.000 m² in einer Stunde. Das Volumen des Behälters kann 16 Liter fassen und der Schubbügel kann in der Höhe verstellt werden. Die Arbeitsbreite ist bei dieser Kehrmaschine 70 cm.

Ca. 80 €

VIRON 13 PS

Eine Benzin Kehrmaschine, die auch als Schneefräse bzw. Elektrostarter Schneeschieber Motorbesen bezeichnet wird. Dieses Gerät wird zwar bei Ebay angeboten, es handelt sich aber trotzdem um einen neuen und ungebrauchten Artikel. Eine extra Schneebürste macht es ihnen leicht, den Schnee im Winter zu entsorgen.

Ca. 1.200 €

Stihl KG 550

Mit dieser Kehrmaschine können sie über einen Auffangbehälter von 25 Litern verfügen. Ferner werden sie mit einer Kehrbreite von 55 cm ihre Wege säubern können. Ausgelegt ist diese Kehrmaschine für ca. 300 m² und die Borsten werden als sehr langlebig beschrieben. Mit Hilfe von zwei Tellerbesen wird hier die Reinigung durchgeführt.

Ca. 200 €

Kränzle 2 + 2

Eine handgeführte Handkehrmaschine, die im Test zu 93% positiv bewertet wurde und dabei zusätzlich ein modernes Design mitbringt. Ferner kann diese Kehrmaschine einfach zusammengeklappt werden, wenn sie gerade nicht benötigt wird. Doch auch als wartungsarm, handlich und benutzerfreundlich wird dieses Gerät bewertet. Mit einer Arbeitsbreite von 80 cm schaffen sie hier direkt beim ersten Gang sehr viel mehr als bei anderen manuellen Handkehrmaschinen auf dem Markt.

Ca. 320 €

Kehr Roboter

Im Prinzip können sie dieses elektrische selbstfahrende Gerät als auch Kehrmaschine bezeichnen, doch hier geht es mehr um ihren Innenraum, als darum, Laub und Schmutz draußen zu entfernen. Diese kleinen Maschinen sind Selbstfahrer und säubern ihre Wohnung auch in ihrer Abwesenheit.

Ab ca. 150 €

Denken sie, dass mechanische Kehrmaschinen noch in dasselbe Thema gehören? Nein, denn wenn sie nach mechanischen Kehrmaschinen suchen, dann werden sie auf kleine Teppichkehrer treffen, die hier mit diesen Kehrmaschinen so gar nichts zu tun haben.

Hier wird eine Kärcher Kehrmaschine vorgestellt und mit einer Riemen-Kehrmaschine verglichen.

https://www.youtube.com/watch?v=XTvOzQSEnqI

 

Gerade in den Wintermonaten kann es sehr sinnvoll sein, über eine Nachrüstung von Licht an ihrer Handkehrmaschine nachzudenken.

Wie arbeitet eine Kehrmaschine?

Bei einer Kehrmaschine arbeiten rotierende Bürsten für das Aufnehmen von Verunreinigungen auf der Straße bzw. auf dem Gehweg. Doch nicht alle Kehrmaschinen arbeiten mit demselben System, hier wird zwischen manuellen und mechanischen Geräten unterschieden.  Von einer Handkehrmaschine sprechen wir immer dann, wenn sie ihre Kehrmaschine mit Körperkraft selber antreiben und nicht mit einem Motor nachhelfen. Doch auch diese Handkehrmaschinen werden in der Art und Weise, wie diese aufgebaut sind, in vier Formen unterschieden, und zwar:

  1. Kehrmaschinen mit Einwalzen: Dies waren die ersten Handkehrmaschinen auf dem Markt, die auch heute noch mit einer Rundbürste und einer kehrschaufelartigen Gummilippe den Schmutz vom Boden aufnehmen können. Einzigartig ist dabei, dass hier der Auffangbehälter vor der Kehrwalze angebracht wurde.
  2. Kehrmaschinen mit Doppelwalzen: Diversen Kehrmaschine Test Berichten zufolge arbeiten zwei Doppelwalzen im gegensätzlichen Ablauf. Die eine Walze nimmt den Schmutz und den Dreck auf, wobei die zweite Walze den Dreck dann in den Behälter befördert. Durch das Doppelwalzen-System können sehr viel größere Schmutzpartikel aufgenommen werden.
  3. Tellerbesen Kehrmaschinen, arbeiten wie das Wort schon sagt nicht mit Walzen, sondern mit zwei Tellerbesen, die sich rechts und links vom Gerät befinden. Mit den angebrachten Tellerbesen wird der Schmutz aufgewirbelt und dann in den Behälter weitergeleitet. Mit diesem System wird es ermöglicht, nicht nur Laub, sondern auch schwerere Dinge aufzunehmen.
  4. Turbo Kehrmaschinen stellen eine Kombination mehrerer Geräte dar und vereinen Besen oder Tellerbürsten und Kehrwalzen ineinander. Durch die Kombination dieser verschiedenen Versionen können hier Getränkedosen genauso aufgenommen werden wie feiner Sand und Staub.

Kehrmaschinen Test

Einen Kehrmaschinen Test näher zu betrachten, ist immer dann sinnvoll, wenn man sich noch nicht ganz sicher ist, welches Modell für den eigenen Betrieb das beste Modell ist. Denn nur in einem Test können sie auf bloß einem Blick sechs bis sieben verschiedene Kehrmaschinen miteinander vergleichen und direkt erkennen, welche Eigenschaften in welchem Gerät vorhanden sind. Zusätzlich erfahren sie, welche Kehrmaschine als Vergleichssieger oder als Peis-/Leistungssieger hervorgegangen ist. Doch welche Hersteller haben wir auf den Kehrmaschinen Testseiten getroffen?

HaagaKärcherSyntroxGüde
WestfaliaAtikaKMTecTake

Doch sie werden dabei nicht nur auf die normalen Handkehrmaschinen treffen, sondern auch die Akku Kehrmaschine vorfinden können. Nun möchten wir ihnen aber einige Modelle aus den Tests auch vorstellen.

Die Haage Kehrmaschine schafft 2.900 m² in der Stunde und bringt dabei eine Kehrbreite von 77 cm mit. Diese Kehrmaschine verfügt über einen riemenlosen Direktantrieb und der Haltebürgel kann in der Höhe verstellt werden. Der Auffangbehälter kann 50 Liter Dreck, Schmutz und Blätter aufnehmen, bevor sie diesen entleeren müssen. Den Vergleichssieger können sie bei Amazon für ca. 450 € kaufen.

Das Modell Kärcher S 750 wurde als Preis-/Leistungssieger bewertet und schafft es, 2.500 m² zu bearbeiten. Dafür werden sie hier aber nur einen Auffangbehälter für 32 Liter erhalten, aber auf eine gute Verarbeitung zurückgreifen. Zum Preistipp geworden ist dieses Modell, weil sie es für knapp 200 Euro kaufen können.

Vor- und Nachteile einer Kehrmaschine

Vorteile

  • Mit einer Kehrmaschine können sie eine einfache und schnelle Bodenreinigung durchführen.
  • Manuell geführte Kehrmaschinen verbrauchen keinen Strom.
  • Auch große Flächen können zuverlässig gereinigt werden.
  • Können für verschiedene Zwecke eingesetzt werden.

Nachteile

  • Die Kosten für den Erwerb einer Kehrmaschine.

Was ist eine Anbaukehrmaschine?

Man spricht immer dann von einer Anbaukehrmaschine, wenn der eigentliche Kehraufsatz nur vor eine andere Maschine gehangen wird bzw. an ein anderes Gerät montiert wird. So können diese Aufsätze an Traktoren, Schlepper, Hoflader, Radlader, Gabelstapler oder an einen Teleskoplader angebracht werden.  Allerdings sind dies keine Geräte mehr für den privaten Gebrauch, nein, hiermit werden Straßen, Betriebsgelände und ganze Parks von Dreck oder Schnee befreit. Hiermit können sie eine Arbeitsbreite zwischen 140 bis 200 cm abdecken und in den Wintermonaten einfach als Schneeschild verwenden. Allerdings werden sie nicht einige hundert Euro bezahlen müssen, sondern einige tausend Euro zahlen, wenn sie so einen Anbau kaufen möchten.

Können sie eine Kehrmaschine gebraucht kaufen?

In der Tat können sie sich auch bei diesen elektrischen Geräten auf dem Gebrauchtmarkt umschauen und werden eine sehr große Auswahl vorfinden können. Auf diese Art und Weise werden sie kleine Handkehrmaschinen, aber auch die großen Kehrmaschinen um einiges preiswerter kaufen können. Im Gegenzug sind dies allerdings die Handkehrmaschinen, die ohne Garantie und ohne eine Umtauschoption geliefert werden, es sei denn, sie entscheiden sich für einen Gebrauchthändler, der ihnen hier eine Garantie anbieten kann. Egal, für welches Modell sie sich am Ende auch entscheiden sollten, informieren sie sich immer genau über den Neupreis, damit sie hier wirklich ein preiswertes Gerät kaufen und sich nicht über den Tisch ziehen lassen. Für jedes gebrauchte Elektrogerät gilt, erst kontrollieren, ob die Funktionen dieser Handkehrmaschine alle noch gegeben sind. Kaufen können sie diese gebrauchten Gegenstände dann nicht nur bei Ebay, sondern auch auf Händlerseiten, die sich auf den Gebrauchtkauf spezialisiert haben.

Was unterscheidet eine Handkehrmaschine von einer Motorkehrmaschine?

Handkehrmaschinen, die auch als Handkehrbesen bezeichnet werden, zeichnen sich dadurch aus, dass sie wirklich mit der Hand betrieben werden und die Säuberung in dem Fall durch ihre Körperkraft vollzogen wird. Durch das Führen und Bewegen der Maschine werden die Walzen bzw. die Tellerbessen in Betrieb genommen und der Schmutz bzw. die Blätter werden aufgesammelt. In jedem Fall sind diese Kehrmaschinen so ausgestattet, dass das eingesammelte Material mit Hilfe eines Kehrsystems aufgenommen und in den Auffangbehälter transportiert wird. Wer sich hingegen für den Betrieb mit einem Motor entscheidet, der kann seine Körperkraft einsparen und das Gerät voll und ganz arbeiten lassen. Im Gegensatz zu einer Handkehrmaschine haben sie hier sehr viel mehr Leistung und Power und sie werden diese Maschinen im Winterdienst und im Reinigungsdienst finden können. Im privaten Bereich werden sie diese großen Geräte eher weniger finden können, denn die Anschaffung lohnt sich für eine Privatperson einfach nicht.

Informieren sie sich, ob es für ihre Kehrmaschine eine passende Abdeckplane zu kaufen gibt, damit sie einen Schutz vor Staub, Dreck und den Wetterbedingungen erhalten.

Auf welche Eigenschaften müssen sie beim Kauf achten?

Sie haben nun schon sehr viel über Kehrmaschienen erfahren und nun möchten wir alle wichtigen Fakten zusammenstellen, um ihnen aufzuzeigen, worauf sie im Einzelnen achten müssen. Gerade, weil sie auf so viele verschiedene Hersteller, Marken und Modelle treffen werden, müssen sie genau die Unterschiede kennen, um dann das für sie richtige Modell wählen zu können. Lesen sie nun die wichtigen Unterscheidungen einer Handkehrmaschine:

  1. Achten sie auf die richtige Kehrbreite, die später darüber entscheiden wird, wieviele cm sie mit nur einem Weg reinigen können. Sollten sie sich hier für eine geringere Kehrbreite entscheiden, dann müssen sie sehr viel mehr Zeit einplanen, weil sie dann den Weg sehr viel öfter ablaufen müssen. Auf der anderen Seite darf die Kehrbreite niemals breiter sein als der Weg, den sie beschreiten möchten. Schauen sie also vor dem Kauf, wieviel cm ihre Wege haben und was dann zu ihrem Grundstück passen würde. Fachleute empfehlen hier eine Kehrbreite zwischen 50 und 70 ccm.
  2. Die Bedienbarkeit ihres neuen Gerätes ist entscheidend, damit ihnen das Arbeiten leicht von der Hand geht. Für eine leichte und ergonomische Arbeitsweise sollte der Griff in der Höhe verstellbar sein, damit sie hier eine Anpassung an ihre Körpergröße vornehmen können. Zusätzlich gehört in diesen Punkt, dass der Auffangbehälter über eine bestimmte Größe verfügen sollte, damit sie nicht ständig damit beschäftigt sind, den Behälter wieder leeren zu müssen. Hersteller bieten hier sehr unterschiedliche Größen an, und zwar zwischen 10 und 70 Liter. Im Prinzip sollte die Größe ihres Auffangbehälters auch zu ihrem Grundstück passen, wenn sie ein wirklich kleines Grundstück haben, dann benötigen sie natürlich auch keinen sehr großen Behälter.
  3. Auch die Leistung ihres neuen Gerätes sollte zu ihren Bedürfnissen passen, damit sie nicht immer wieder eine Pause einlegen müssen, bis sie ihre Arbeiten abschließen können. Die Leistung einer Kehrmaschine wird in m² pro Stunde angegeben und sie können hier je Modell zwischen 2.000 und 3.500 m² pro Stunden wählen. Wissen sie genau, welche Größe ihre Fläche hat, die gereinigt werden soll? Dann wird ihnen diese Entscheidung sehr einfach von der Hand gehen.
  4. Welche Wartung wird vom Hersteller empfohlen? Wieviel Arbeit muss hier von ihnen durchgeführt werden? Leider ist das ein Punkt, den sie nicht immer in der Produktbeschreibung finden werden. Stellen sie hier eine Anfrage an den Hersteller oder versuchen sie im Internet, mit der Bezeichnung ihres Gerätes + Wartung mehr Informationen zu erhalten. Sobald sie an dieser Stelle erfahren, dass die Wartung nur durch einen Fachmann durchgeführt werden darf, dann bedenken sie hier, dass das nicht nur mit einem extra Aufwand, sondern auch mit zusätzlichen Kosten verbunden ist.
  5. Anschaffungskosten, der Preis für das neue Gerät spielt natürlich auch eine große Rolle und muss in ihr Budget passen. Schon alleine die Vielzahl der Hersteller und Marken gibt ihnen die Möglichkeit, selber den Kaufpreis wählen zu können. Doch auch ein Gebrauchtkauf oder die Möglichkeit, über eine Preisvergleichsseite zu suchen, kann ihnen bares Geld einsparen. Und immer haben sie die Möglichkeit, zwischen sehr vielen verschiedenen Angeboten zu wählen. Gerade Amazon hat immer wieder preiswerte Modelle, die oft an verschiedenen Tage im Preis gesenkt werden. Wer sich hier Zeit bei der Suche nimmt, der wird auch hier bares Geld einsparen können.
  6. Achten sie auf Extras, wie zum Beispiel die Möglichkeit, das Gerät bei Nichtverwendung zusammenklappen zu können, das erspart ihnen sehr viel Platz.
  7. Haben sie bei dem ausgewählten Gerät die Möglichkeit, eine Verwendung auch in den Wintermonaten zu nutzen? Ist ein Schneeschild im Lieferumfang vorhanden und können Schneeketten bei Bedarf nachgerüstet werden?
  8. Muss ihr gewähltes Modell zusammengebaut werden? Ist eine einfache Montage möglich? Was sagen andere Käufer zu diesem Modell und zur Bedienbarkeit? Lesen sie alles an Informationen, was sie finden, und zwar vor dem Kauf.

Was können die Helfer alles bewältigen und reinigen?

Natürlich wissen sie längst, was so ein Gerät alles schaffen kann und doch möchten wir auch hier nochmal alles aufführen und ihnen aufzeigen, dass es hier sehr viele Unterschiede gibt, denn lange, schafft nicht jedes Gerät auch jede Arbeit. Gerade, wenn es um große Gegenstände geht, die hier aufgenommen werden sollen, dann schafft das nicht jede Maschine. Allerdings werden sie das in der Produktbeschreibung sehr schnell erkennen, an der Größe der Gegenstände, die durch die verschiedenen Modelle aufgenommen werden können. Nun folgen die Gegenstände, die durch die unterschiedlichen Modelle aufgenommen werden können.

  • Laub, kleines Geäst und auch kleine Zweige, das schaffen fast alle Modelle auf dem Markt.
  • Staub und Flusen werden nicht von jedem Gerät aufgenommen.
  • Kies, Späne, Split oder Steine werden auch nicht von jedem Modell entfernt.
  • Feuchtes Laub, feuchter Schmutz bzw. Matsch wird nur von bestimmten Bürsten und Tellerbesen vom Boden aufgenommen.
  • Auch Schnee kann ich nicht von jedem Kehrbesen entfernt werden. Oft wird hier ein extra Aufsatz benötigt.

Fazit: Schaffen sie sich so ein Gerät an, wenn sie eine einfache Reinigung großer Flächen durchführen möchten und nicht auf Besen und Handfeger setzen möchten. Mit der passenden Kombination aus Kehrbreite und passendem Auffangbehälter schaffen sie ihre Arbeiten sehr schnell. Achten sie schon vor dem Kauf darauf, wie sie ihr Kehrgerät später unterstellen bzw. lagern können. Viele der Geräte lassen sich nicht nur zusammenklappen, sondern auch mit einer Wandhaltung praktisch aufhängen. Je größer der Auffangbehälter ist, desto mehr Fläche werden sie mit einem Rutsch reinigen können. Wählen sie das Modell, das am besten zu ihnen passt, egal, ob nun Benzin, Akku oder Handbetrieb, sie haben immer eine große Auswahl. Wenn sie ihre Maschine auch für den Winterdienst verwenden möchten, dann müssen sie beim Kauf darauf achten, ob ein Winterschild im Lieferumfang enthalten ist. Auch Schneeketten lassen sich bei einigen Modellen einfach nachrüsten.

Verzichten sie nicht darauf, zu lesen, was andere Käufer schon an Erfahrungen und Bewertungen hinterlassen haben und erfahren sie schon vor dem Kauf, was genau auf sie zukommt, wenn sie sich für dieses angebotene Gerät entscheiden werden. Mehr dazu können Sie auf unserer Startseite nachlesen.

Wie finden Sie unseren Beitrag?
2+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
Vergleichssieger
Sehr gut (1,2)
Haaga Akku-Kehrma. 677 Profi Line
Haaga Akku-Kehrma. 677 Profi Line
83+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,5)
Kärcher S 750
Kärcher S 750
52+
Abstimmungen
Zum Angebot »