5 Tipps zum Umgang mit einer Kehrmaschine

Aktualisiert: 27. November 2018
Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Vielleicht haben sie das Gefühl, dass eine Kehrmaschine harmlos aussieht, weil sie zu einem großen Teil aus Kunststoff besteht. Doch unterschätzen sie nicht die scharfen Kanten einer Kehrmaschine. Außerdem verfügen einige Kehrmaschinen, auch Akku Kehrmaschinen neben den Tellerbesen über Messer, die nicht in die Nähe ihrer Finger gelangen sollten.

  • Da eine Kehrmaschine dafür sorgen, dass Dreck, Steine und alles andere an Schmutz aufgenommen wird, kann es leider auch passieren, dass genau diese Gegenstände durch die Gegend fliegen. Aus diesem Grund, sollten sie unbedingt darauf achten, dass keine anderen Menschen in der Nähe sind, wenn sie ihre Kehrmaschine starten.

  • Da die sogenannten Querschläger, natürlich nicht nur andere Menschen, sondern auch sie treffen könnten, sollten sie unbedingt eine Schutzbrille tragen. Diese Schutzbrille schützt sie nicht nur vor größeren Gegenständen, sondern ihre Augen auch vor Staub. Machen sie sich keine Gedanken darüber, wie so eine Brille vielleicht aussehen könnte, ihr Augenlicht ist viel wichtiger.

Natürlich kommt es auch schon mal vor, dass ihre Kehrmaschine dreht, aber keinen Dreck mehr aufnimmt. In diesem Fall kann es sein, dass sich kleine Dreckpartikel so in die Besen gesetzt haben, dass die Tellerbessen nicht mehr ihre normale Funktion ausüben können. Auf gar keinen Fall sollten sie dann einfach in die Maschine greifen und damit versuchen die Besen von Dreck zu befreien. Die Besen rotieren, auch wenn die Maschine gerade nicht perfekt arbeitet und können sehr gefährlich sein. Ein weiterer Punkt kann natürlich sein, dass der Auffangbehälter einfach voll ist und geleert werden muss. Ähnlich wie bei einem Staubsauber, wenn der Beutel voll ist, dann saugt der Staubsauger auch nicht mehr mit voller Leistung.

kehrmaschine im Einsatz

Die Maschine dreht durch, es wird kein Dreck mehr aufgenommen oder die Qualität der Reinigung hat extrem nachgelassen? Die Ursachen habe ich ihnen eben schon erläutert, aber wie gehen sie nun vor? Ganz einfach. Schalten sie ihre Kehrmaschine aus und warten sie bis keine Geräusche und keine Bewegung mehr von der Maschine ausgeht. Erst wenn alle Besen und Bürsten stillstehen, dann können sie genauer prüfen, wo das Problem ihrer Kehrmaschine liegt. Doch solange noch Bewegung in der Maschine ist, dürfen sie auf keinen Fall mit ihren Händen in die beweglichen Teile geraten. Für den Fall, dass der Auffangbehälter voll ist und entleert werden muss. Auch hier stellen sie im ersten Schritt die Kehrmaschine aus und erst dann leeren sie den Auffangbehälter. Auffangbehälter im Betrieb zu entnehmen, kann wieder dazu führen, dass kleine Dreckpartikel oder sogar Steine durch die Gegend fliegen.

Wo ist besondere Vorsicht geraten?

Gerade bei Kindern und Haustieren, sollten sie unbedingt darauf achten, dass sie nicht in der Nähe sind. Sobald sie vorhaben die Maschine zu starten, vergewissern sie sich im Vorfeld, ob sich Kinder und Haustiere in einem sicheren Abstand zur Maschine befinden. Die meisten Tiere werden bei den Geräuschen einer Kehrmaschine freiwillig das Weite suchen. Bei kleinen Kindern ist das allerdings anders, denn sie sind neugierig und können Gefahren oft noch nicht abschätzen.

Welche Gefahren beim Umgang mit einer Kehrmaschine?

Lassen sie sich vom dem Aussehen einer Kehrmaschine nicht täuschen. Natürlich besteht so eine Maschine zu einem großen Teil aus Kunststoff, doch ungefährlich ist dieses Geräte deshalb noch lange nicht. Eine Kehrmaschine verfügt über scharfe Kanten und Messereinsätze. Aus diesem Grund, fassen sie bitte niemals in eine laufende Kehrmaschine. Ferne ist besondere Aufsicht für Kinder und Tiere zu gewährleisten, wenn im näheren Umfeld mit einer Kehrmaschine gearbeitet wird. Deswegen sollten sie bei einem Kehrmaschine Test auch auf den Sicherheitsaspekt eingehen.

Was sind Querschläger bei der Nutzung einer Kehrmaschine?

In erster Linie soll ihre Kehrmaschine Dreck, Staub und auch Blätter einsammeln. Doch neben den oben genannten Gegenständen, werde gerade im Außenbereich auch Getränkedosen oder kleine Steine von der Maschine aufgegriffen. Wenn kleine Steine nicht direkt im Auffangbehälter landen, sondern zwischen die Tellerbesen geraten und nach außen springen, dann sprechen wir von Querschlägern. Diese Querschläger können nicht nur andere Menschen und Tiere treffen, sondern es kann auch Wort wörtlich ins Augen gehen. Aus diesem Grund wird eine Schutzbrille unbedingt empfohlen. Schauen Sie am Besten auch auf unserer Homepage vorbei!

Zusammenfassung der Tipps und Ratschläge:

  • auf Querschläger achten
  • Schutzbrille tragen
  • Kinder und Tiere in Sicherheit bringen
  • nicht in rotierende Besen, Bürsten oder Walzen greifen
  • die Umgebung sichern
  • Gerät nur im völligen Stillstand warten oder Auffangbehälter entfernen

Im Außenbereich können die Querschläger, nicht nur Mensch und Tier, sondern auch parkende Autos beschädigen.

Achten sie beim Kauf, auf Qualität und Bedienerfreundlichkeit, nicht nur auf den Preis.

Inhaltsverzeichnis
  1. Wo ist besondere Vorsicht geraten?
  2. Welche Gefahren beim Umgang mit einer Kehrmaschine?
  3. Was sind Querschläger bei der Nutzung einer Kehrmaschine?
  4. Zusammenfassung der Tipps und Ratschläge:
Vergleichssieger
Sehr gut (1,2)
Haaga Akku-Kehrma. 677 Profi Line
Haaga Akku-Kehrma. 677 Profi Line
83+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,5)
Kärcher S 750
Kärcher S 750
52+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Wie finden Sie diesen Beitrag?
27+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen

Ähnliche Beiträge im Bereich Kehrmaschine